.

Interessant und eindrucksvoll wird hier ein Aspekt aus der Arbeits und Lebenswelt von Hebammen beschrieben. Zwar gibt es kaum noch Landhebammen, wie in diesem Buch beschrieben, jedoch können Sie in diesem Buch unterhaltsam viele Aspekte des Berufs und der Berufung der Hebamme kennenlernen.

.

Tagebuch einer Landhebamme

von Rosalie Linner

Nicht nur für Hebammen!

.

.

Die Autorin hat bis 1980 in verschiedenen ländlichen Regionen Bayerns als Hebamme gearbeitet. In "Tagebuch einer Landhebamme" hat Sie Ihre Lebenserinnerungen aufgeschrieben. Diese Aufzeichnungen über die Jahre 1943 bis 1980 zeigen das weite Spektrum der Arbeit einer Landhebamme. Von freudig erwarteten, aber auch von unerwünschten Kindern ist die Rede, von der Freude und den Nöten in den Familien.

Rosalie Linner schildert beeindruckende Fälle und Begebenheiten aus ihrer fast 40jährigen Tätigkeit und geht dabei auch auf heute sehr aktuelle Themen und Fragen ein, wie zum Beispiel Adoptionen, Vaterschaftsprozesse, behinderte Kinder, Gewalt gegen Frauen und Kindesmissbrauch. Damit stellt das Buch sowohl für Hebammen als auch für Mütter und Väter eine höchst interessante und auch unterhaltsame Lektüre dar!

.

I

Bestellen